Willkommen auf der Webseite der Medizinischen Klinik III für Hämatologie-Onkologie der Uni-Klinik Bonn

 Montag bis Freitag - 8:00 - 16:00 Uhr | Sprechzeit: nach Vereinbarung


   Zentrale: +49 (0) 228 287 170 50 Dienstarzt: +49 (0) 151 / 582 337 38

Arbeitsgruppe (AG) Feldmann

Leitung: Dr. Georg Feldmann

Forschungsthema:
Das Pankreaskarzinom („Bauchspeicheldrüsenkrebs“) zählt zu den bösartigsten heutzutage bekannten Tumorerkrankungen und ist in jedem Jahr für mehr als 200.000 krebsbedingte Todesfälle verantwortlich.

Trotz beachtlicher Forschungsanstrengungen während der vergangenen Jahrzehnte hat sich die Prognose bislang kaum verbessert. Das Pankreaskarzinom stellt daher mit einer 5-Jahres-Gesamtüberlebensrate unter 5% und einer mittleren Überlebenszeit von weniger als 6 Monaten nach Diagnosestellung weiterhin eine der tödlichsten aller Krebserkrankungen beim Menschen dar. Weitergehende Informationen zum Pankreaskarzinom finden sich unter seer.cancer.gov oder pathology.jhu.edu/pancreas.

Hauptziel unserer Arbeit ist die Suche nach neuen therapeutischen Angriffszielen und darauf aufbauend die Entwicklung neuer experimenteller Behandlungsmöglichkeiten von Bauchspeicheldrüsenkrebs sowie deren Translation in beim Menschen klinisch anwendbare Therapieoptionen.

Hierzu setzen wir eine Vielzahl experimenteller Arbeitstechniken ein. Zu diesen zählen u.a. sowohl die Verwendung von in vitro Zellkultursystemen als auch Studien mit Xenograft- und gentechnisch hergestellten syngenen Mausmodellen des Pankreaskarzinoms.

Dabei arbeiten wir mit mehreren Kooperationspartnern innerhalb Deutschlands und im Ausland zusammen.


figure_tuveson
(Quelle: Tuveson et al., Gastroenterology 2012; 142(5):1079-92)


figure_foss
(Quelle: Foss C et al., Mol Imaging 2007; 6(2):131-9)


Georg Feldmann, MD
Phone: +49-228-287-17050
E-mail: georg.feldmann@uni-bonn.de

Dr. Feldmann leitet die Arbeitsgruppe „Translationale Therapieforschung beim Pankreaskarzinom“ an der Medizinischen Klinik 3 des Universitätsklinikums Bonn. Nach einem Studium in Hannover, Aachen und Essen promovierte er im Fach Humanmedizin an der Universität Essen und arbeitete anschließend für zwei Jahre als Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik 1 des Universitätsklinikums Bonn in der Arbeitsgruppe von Herrn Prof. Ulrich Spengler. Anschließend war er von 2005 bis 2009 als Postdoktorand in der Arbeitsgruppe von Herrn Prof. Anirban Maitra am Sol Goldman Pancreatic Cancer Research Center der Johns Hopkins Universität in Baltimore, Maryland, in den USA tätig, wo er im Bereich der translationalen Therapieforschung zum Pankreaskarzinom und der Modulation embryonaler Signaltransduktionswege arbeitete.

Im Juni 2009 kehrte Dr. Feldmann nach Bonn zurück, wo er seitdem in der Medizinischen Klinik 3 unter der Leitung von Herrn Prof. Peter Brossart als Assistenzarzt arbeitet. Neben seiner klinischen Tätigkeit konnte er hier seine wissenschaftliche Tätigkeit fortsetzen und eine Arbeitsgruppe im Bereich der translationalen Therapieforschung etablieren.


Savita Bisht, PhD
E-mail: bishtsavita@gmail.com

Dr. Bisht-Feldmann promovierte im Fachbereich Chemie mit Schwerpunkt Nanotechnologie an der Universität von Neu-Delhi in Indien. Ihr Hauptinteressengebiet liegt im Bereich der Nanopartikel-basierten Entwicklung von Tumorvakzinen und Vehikeln zur verbesserten in vivo-Applikation antineoplastischer Substanzen. Nach Abschluss ihrer Promotion arbeitete Frau Dr. Bisht-Feldmann für dreieinhalb Jahre als Postdoktorandin in Prof. Anirban Maitras Arbeitsgruppe an der Johns Hopkins Universität, wo sie ebenfalls ein ausgeprägtes Interesse für die onkologische translationale Therapieforschung entwickelte.

Diese Arbeiten setzt Frau Dr. Bisht-Feldmann seit 2009 an der Medizinischen Klinik 3 des Universitätsklinikums Bonn unter der Leitung von Herrn Prof. Brossart fort.


Ute Schütte
E-mail: ute.schuette@uni-bonn.de

Ute Schütte studierte Pharmazie an den Universitäten Münster und Lille (Frankreich) und erlangte die Approbation als Apothekerin in 2009. Nach einem Forschungsaufenthalt im Labor von Dr. Markus Frank am Children’s Hospital Boston während ihres praktischen Jahres entdeckte sie ihr Interesse für translationale Forschung in der Onkologie und stieß im August 2009 als naturwissenschaftliche Doktorandin zur AG Feldmann. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit untersucht sie die Rolle des Hippo-Signaltransduktionsweges in Ätiologie und Progression von duktalen Adenokarzinomen des Pankreas.


Jens Haarmann
E-mail: jens.haarmann@gmx.de

Jens Haarmann studierte Biologie an der Universität Bonn und ist seit August 2011 naturwissenschaftlicher Doktorand in unserer Arbeitsgruppe. In seinem Projekt untersucht er die Hemmung der Cyclin-abhängigen Kinase 5 (CDK5) als therapeutisches Angriffsziel zur Behandlung des Pankreaskarzinoms. CDK5 liegt – im Gegensatz zu gesunden Geweben – beim Pankreaskarzinom häufig in aktiviertem Zustand vor, und es gibt Hinweise, dass sie eine wichtige Rolle beim Fortschreiten der Erkrankung und bei der Entstehung von Metastasen spielen könnte.


Martin Mahlberg
E-mail: martin.mahlberg@ukb.uni-bonn.de

Martin Mahlberg absolvierte die Ausbildung zum Biologielaboranten am Universitätsklinikum Bonn, anschließend begann er seine Tätigkeit in unserer Arbeitsgruppe an der Medizinischen Klinik 3. Im Rahmen seiner Arbeit kümmert sich Herr Mahlberg vor allem um Überwachung, Dokumentation und Genotypisierung unserer Mauskolonien, darüber hinaus assistiert er bei molekular- und zellbiologischen Arbeiten.


Miriam Menger
E-mail: miriam.menger@gmx.net

Miriam Menger studiert Biologie an der Universität Bonn/Rhein-Sieg für angewandte Wissenschaften. Sie begann ihre Tätigkeit in unserer Arbeitsgruppe als studentische Hilfskraft und arbeitet derzeit im Rahmen ihres Master-Kurses in biomedizinischen Wissenschaften. Hierbei ist sie hauptsächlich verantwortlich für die Genotypisierung von Versuchsmäusen, außerdem arbeitet sie über die Bedeutung von Homeobox-Genen in der Entstehung von Pankreaskarzinomen.


Kirsten Sadler
E-mail: kirsten.sadler@ukb.uni-bonn.de

Kirsten Sadler arbeitet als Sekretärin im Büro der AG Feldmann. Für Fragen steht sie selbstverständlich sehr gerne zur Verfügung, sie ist erreichbar jeweils montags, mittwochs und freitags von 8:30 h bis 13:30 h.

Telefon: 0228 – 287 – 51600.


Ehemalige Mitarbeiter

Dhriti Dhawan
E-mail: dhawandhriti@ymail.com

Dhriti Dhawan ist als Masters-Studentin im Fach Molekulare Biotechnologie an der Universität Bonn eingeschrieben, nachdem ihr zuvor der Bachelor in Biochemie durch die Universität Neu-Delhi, Indien verliehen worden war. In unserem Labor untersucht sie die Wirkung verschiedener Substanzen, wie beispielsweise Curcumin, Sorafenib oder EF24 auf Zelllinien mit der Frage, ob sich diese als Therapeutika zur Behandlung von Pankreaskarzinomen einsetzen lassen. Im Rahmen ihrer Masters-Arbeit testet sie darüber hinaus die therapeutische Wirksamkeit und zugrundeliegende pathophysiologische Mechanismen eines neuen Inhibitors der Rezeptortyrosinkinase AXL. In Vorarbeiten konnte gezeigt werden, dass eine Überexpression und Aktivierung dieses Proteins beim Pankreaskarzinom mit einem Überlebensvorteil bösartiger Tumorzellen und damit einer insgesamt schlechteren Prognose assoziiert ist. Daher besteht die Hoffnung, dass eine Hemmung der AXL-Aktivität durch geeignete Medikamente das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen könnte. Derzeit arbeitet sie als naturwissenschaftliche Doktorandin im Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin.


>>Liste der Publikationen herunterladen <<


Kooperationspartner

Anirban Maitra, MBBS
Associate Professor of Pathology, Oncology, and Chemical and Biomolecular Engineering Affiliate, McKusick-Nathans Institute of Genetic Medicine
The Sol Goldman Pancreatic Cancer Research Center
Johns Hopkins University School of Medicine, Baltimore, Maryland, USA

Barry D. Nelkin, PhD
Professor of Oncology
The Sidney Kimmel Comprehensive Cancer Research Center, Department of Oncology
Johns Hopkins University School of Medicine, Baltimore, Maryland, USA

PD Dr. med. Volker Fendrich
Oberarzt der Klinik für Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Philipps-Universität Marburg

Alessio Nencioni, MD
Università degli Studi di Genova, Italy

Dr. Lukas Heukamp, Prof. Dr. Reinhard Büttner
Centrum für Intergrierte Onkologie (CIO) Köln–Bonn
Institut für Pathologie
Rheinische Friedrich–Wilhelms–Universität Bonn

Prof. Dr. Jacob Nattermann, Prof. Dr. Ulrich Spengler
Medizinische Klinik 1
Rheinische Friedrich–Wilhelms–Universität Bonn

Surajit Dhara, PhD
DBT-NIBMG Fellow
National Institute of Biomedical Genomics (NIBMG)
Kalyani, West Bengal, India


Drittmittelförderung


Links
Panacreas: www.panacreas.eu

Spezialsprechstunde:
Pankreastumore

Center of Integrated Oncology

figure_foss

 

 

 

 

Cologne-Bonn und dessen Zentrum für Integrierte Onkologie Köln Bonn:
www.cio-koeln-bonn.de