Willkommen auf der Webseite der Medizinischen Klinik III für Hämatologie-Onkologie der Uni-Klinik Bonn

 Montag bis Freitag - 8:00 - 16:00 Uhr | Sprechzeit: nach Vereinbarung


   Zentrale: +49 (0) 228 287 170 50 Dienstarzt: +49 (0) 151 / 582 337 38

Doktor

Prof. Dr. med Peter Brossart

Reifeprüfung
5/1984 Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen Studium
10/1984 – 5/1991 Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen
6/1991 Erlangen des Doktorgrades der Medizin, Universität Tübingen,Gesamturteil: sehr gut
Studium/Ärztlicher und wissenschaftlicher Werdegang
1984 – 1991 Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen
1991 – 1992 Arzt im Praktikum an der Medizinischen Universitätsklinik Freiburg, Abteilung für Hämatologie und Onkologie
1992 – 1995 Wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie
1995-1997 Postdoctoral fellowship, University of Washington, Seattle, USA
1997 – 2001 Wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen, Abteilung für Hämatologie, Onkologie, Immunologie und Rheumatologie
2001 Habilitation für das Fach Innere Medizin
2001-2007 Klinischer Oberarzt, Geschäftsführender Oberarzt, Medizinische Universitätsklinik Tübingen
seit 2008 Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik III für Onkologie, Hämatologie, Immunonkologie und Rheumatologie, Universitätsklinikum Bonn
seit 2012 Mitglied im Beirat des Vorstandes der DGHO
Wissenschaftliche Funktionen
10/1998 Arthur-Pappenheim Preis für Hämatologie und hämatologische Onkologie, verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie
07/2006 Clinical Science Award 2005, verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Immuntherapie
seit 2002 Gründungsmitglied und Mitglied des Advisory boards des Vereins „Krebsimmuntherapie“ (KIMT)
seit 2004 Gastprofessur an der Universität Genua, Medizinische Fakultät, Italien
2006-2014 Section Editor, Leukemia
Berufstätigkeiten
6/1991 – 8/1992 Arzt im Praktikum an der Medizinischen Universitätsklinik Freiburg, Abteilung für Hämatologie und Onkologie
9/1992 – 1/1995 Wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie
seit 1/1997 Wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen, Abteilung für Hämatologie, Onkologie, Immunologie und Rheumatologie
seit 12/1999 Facharzt für Innere Medizin, Zusatzbezeichnung Hämatologie und internistische Onkologie
2/2001 Habilitation für das Fach Innere Medizin
2/2001-12/2007 Klinischer Oberarzt, Medizinische Universitätsklinik Tübingen
seit 2002 Gründungsmitglied und Mitglied des Advisory boards des Vereins „Krebsimmuntherapie“ (KIMT)
seit 2003 Faculty member „Molecular targeted therapy of cancer“ (MTTC)
seit 2004 Gastprofessur an der Universität Genua, Medizinische Fakultät, Italien
05/2004 Zweiter Listenplatz bei dem Berufungsverfahren C3-Professur für Klinische und Molekulare Tumorimmunologie an der Medizinischen Fakultät der Charite-Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin
06/2006 Dritter Listenplatz bei dem Berufungsverfahren für die Besetzung der W3 Professur für Hämatologie und Internistische Onkologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen
09/2006 Dritter Listenplatz bei dem Berufungsverfahren für die W3 Professur für Hämatologie und Onkologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Magdeburg, der später erteilte Ruf wurde abgelehnt
06/2007 Ruf auf den Lehrstuhl (W3) für Hämatologie und Onkologie, Universität Bonn
Seit 01/2008 Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik III für Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Bonn
Auslandsaufenthalt
2/1995 – 1/1997 Forschungsaufenthalt als Stipendiat der Deutschen Krebshilfe am Howard-Hughes-Medical-Institute, Department of Immunology, University of Washington, Seattle, USA (Prof. M. J. Bevan)

Preise

  • 10/1998 Arthur-Pappenheim Preis für Hämatologie und hämatologische Onkologie, verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie
  • 07/2006 Clinical Science Award 2005, verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Immuntherapie Mitgliedschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
  • American Society of Hematology (ASH)
  • Section Editor der Zeitschrift „Leukemia“

Gutachtertätigkeit:

  • DFG
  • Deutsche Krebshilfe
  • Krebsgesellschaften der Niederlende, Belgiens, Frankreichs, der Schweiz sowie Großbritaniens.

Internationale Zeitschriften:

  • Nature
  • Nature Medicine
  • Immunity
  • J Clinical Investigtion
  • PNAS
  • Blood
  • Cancer Research
  • J Immunology